Michael Dahmen (links), Geschäftsführer der SPECTAIR GROUP und die anderen Sponsoren der Tour de France in Meerbusch

Tour de France in Meerbusch: SPECTAIR GROUP einer von vier Hauptsponsoren

Mit einer Sponsoringsumme in Höhe von insgesamt 50.000 Euro ermöglichen die SPECTAIR GROUP und drei weitere heimische Unternehmen der Stadt Meerbusch eine Teilnahme am wichtigsten Radrennen der Welt. Meerbusch wird damit am 2. Juli Durchfahrtsort der Tour de France sein, deren Ausgangspunkt 2017 Düsseldorf ist. Die vier Hauptsponsoren stellen mit dem gemeinsamen Betrag die erforderliche Summe, die Meerbusch an die Landeshauptstadt Düsseldorf überweisen musste, um Teil des weltbekannten Radsport-Events zu werden. Neben der SPECTAIR GROUP sind Bucher Reisen, die Lindner Unternehmensgruppe und Voestalpine Edelstahl Deutschland die weiteren Hauptsponsoren.

Erstes Sponsorentreffen mit Ideensammlung für den Tour-Tag Meerbusch

Ende November trafen sich die Sponsoren erstmals gemeinsam mit Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage und der Wirtschaftsförderin der Stadt Meerbusch, Heike Reiß, um sich gegenseitig kennenzulernen, erste Pläne für den Tour-Tag in Meerbusch zu schmieden und sich der Presse vorzustellen. Michael Dahmen, Geschäftsführer der SPECTAIR GROUP: „Als ortsansässiger Unternehmer liegt es mir besonders am Herzen, die Region zu fördern. Hier in Meerbusch die Durchfahrt der Tour de France mit zu ermöglichen, ist eine tolle Sache. Da haben wir nicht lange überlegt.“ Gemeinsam wollen die Sponsoren nun ihre Ideen für das Rahmenprogramm zur Tour de France in Meerbusch in weiteren Treffen ausarbeiten.

Streckenverlauf des Grand Départ von Düsseldorf über Meerbusch nach Lüttich

Die Route der zweiten Etappe, die nach einer Schleife durchs Bergische Land von Düsseldorf nach Lüttich geht, führt die Fahrer auf Streckenkilometer 52 nach Meerbusch. Die Radrennfahrer werden über die Niederlöricker Straße in Meerbusch-Büderich erreichen und am „Landsknecht“ in die Dorfstraße einbiegen. Auf dem Dr.-Franz-Schütz-Platz nahe des Meerbuscher Rathauses wird das Rahmenprogramm zur Tour de France stattfinden. An der Mauritius-Kirche führt die Strecke Richtung Süden über die Düsseldorfer Straße, das Deutsche Eck und die Neusser Straße weiter nach Neuss. Von Neuss aus fährt das Fahrerfeld weiter nach Kaarst über Korschenbroich, Mönchengladbach, Alsdorf und Würselen bis nach Lüttich.