SPECTAIR: Drohnen-Anwendungen: Sicherheit sensibler und persönlicher Daten muss gewährleistet sein

Stellungnahme zum Zugriff der chinesischen Regierung auf Daten von DJI-Drohnen

Meerbusch, 22.04.2016. Datenschutz spielt beim Einsatz von Drohnen eine bedeutende Rolle: Neben dem Schutz der Persönlichkeitsrechte bei Bildaufnahmen ist auch die Sicherheit der aufgenommenen Daten entscheidend. Aktuellen Medienberichten zufolge, speichert ein großer chinesischer Drohnenhersteller nicht nur Flugdaten und Kamerabilder auf seinen Servern in China, sondern gewährt darüber hinaus der chinesischen Regierung Zugriff auf diese Daten. Die Konsequenzen, vor allem im geschäftlichen Umfeld, können gravierend sein.

Datenschutz bei industriellen Drohnen-Anwendungen Insbesondere wenn Nutzer sensibles Bild- und Videomaterial erstellen, sorgt mangelnde Datensicherheit für Sorgen. Dies betrifft neben privaten Aufnahmen vor allem gewerbliche Anwendungen im Bereich Industrieinspektionen. Drohnenaufnahmen, die für solche Zwecke erstellt werden, zeigen dabei oftmals industrielle Prozesse oder Details von Maschinen oder Betriebsstandorten. Hierbei handelt es sich also um äußerst sensibles Foto- und Filmmaterial. So könnten Daten, die unter das Betriebsgeheimnis fallen oder aus wettbewerbsrechtlichen Gründen zu schützen sind, bei mangelnder Datensicherheit gegen den Wunsch des betroffenen Unternehmens an die Öffentlichkeit gelangen.

SPECTAIR GROUP: Sicherheit hat oberste Priorität Michael Dahmen, Geschäftsführer der SPECTAIR GROUP, einer Unternehmensgruppe für gewerblich eingesetzte Drohnentechnologie, sieht dringenden Handlungsbedarf: „Gerade in der Industrie werden bei Inspektionseinsätzen hochsensible Informationen erhoben. Die Einhaltung aller Datenschutzrichtlinien und die Gewährleistung von Datensicherheit sollte für alle Hersteller und Anbieter von Drohnendienstleistungen selbstverständlich sein. In Deutschland ist die Rechtslage da eindeutig und sicher.“

Das Tochterunternehmen HEIGHT TECH aus Bielefeld, einer der führenden Hersteller von Industriedrohnen in Deutschland, bezieht ebenfalls in punkto Datensicherheit deutlich Stellung. „Beim Betrieb von professionellen unbemannten Flugsystemen ist vor allem die Sicherheit entscheidend: Vom stabilen Flug über Ausfallsicherheiten bis zur hundertprozentigen Datensicherheit betrachten wir alle sicherheitsrelevanten Aspekte und achten auf höchste Qualitätsstandards“, so Geschäftsführer Dirk Liebegall.