Kristof Beenders, Mitgründer von Airobot (links) und Geschäftsführer Dirk Liebegall von HEIGHT TECH (rechts) besiegeln die Zusammenarbeit mit einem Handschlag

HEIGHT TECH: HEIGHT TECH und Airobot geben Partnerschaft zur Integration eines Anti-Kollisionssystems bekannt

HEIGHT TECH, Hersteller von Drohnen für industrielle Anwendungen innerhalb der SPECTAIR GROUP, und Airobot, ein Anbieter von Sensorsystemen für Drohnen, haben heute auf der ILA (Berlin Air Show) eine Partnerschaft zur Integration eines Anti-Kollisionssystems in HEIGHT TECH-Fluggeräte bekannt gegeben.

Dirk Liebegall, Geschäftsführer von HEIGHT TECH: „Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit Airobot. Die Integration des Anti-Kollisions- und Distanzwarnsystems von Airobot ist die perfekte Ergänzung, um unseren Kunden sichereres, genaueres und leichteres Fliegen im Nahbereich zu ermöglichen.“

Unbemannte Flugsysteme werden industrielle und technische Inspektionen, Sicherheitsanwendungen, Logistik und andere Aufgaben in Industrie und Wirtschaft tiefgreifend verändern. So werden UAVs (Unmanned Aerial Vehicles) perspektivisch in der Lage sein, Windparks automatisch nach einer vorgegebenen Flugroute zu inspizieren, große Gebiete zu vermessen und die Lieferung von Paketen zu übernehmen. Anti-Kollisions- und Distanzwarnsysteme bilden die Grundlage, um eine Vielzahl an automatisierten bis hin zu autonomen Arbeitsabläufen zu realisieren.

Die Gründer von Airobot dazu: „Bei der Entwicklung des Sicherheits- und Präzisionssystems für Befliegungen im Nahbereich fließt das Know-How beider Unternehmen ein. Damit werden wir die Entwicklung der gesamten Branche vorantreiben. Bildaufnahmen im Nahbereich mit vorher definierten Abständen, das Umfliegen von Hindernissen und automatische Abstandsrückmeldungen werden mit der Integration des Systems um ein Vielfaches einfacher werden.“

Die Unternehmen HEIGHT TECH und Airobot haben bereits in der Vergangenheit zusammengearbeitet. Airobot brachte Anfang 2016 den Ranger auf den Markt, ein Distanzwarnsystem für sicheres Fliegen von Drohnen im Nahbereich. Die Technologie ist mit Einparksensoren in Autos vergleichbar. HEIGHT TECH zählt hier zu den ersten Vertriebspartnern.

Das jetzt angekündigte, integrierte Anti-Kollisionssystem wird im Verlauf des Jahres 2016 getestet und Anfang 2017 auf den Markt kommen.